der aktuelle Freundesbrief

Ein leuchtendes Geschenk –

das Stadtlicht Marburg

ein Jahr

in der Schwesternschaft

 

Was wir bieten
Wir bieten Frauen an, ein Jahr in unsere Schwesternschaft mitzuleben:

- Sie teilen unsere geistlichen Angebote.

- Sie wohnen im oder in unmittelbarer Nähe des Mutterhauses.

- Sie nehmen an den Mahlzeiten teil.

- Sie arbeiten im Mutterhaus oder im Krankenhaus.

- Sie engagieren sich ehrenamtlich nach Ihren Möglichkeiten.

- Sie können eine geistliche Begleiterin erbitten.

 

Was Sie mitbringen

- Sie interessieren sich für unsere Gemeinschaft.

- Sie teilen unsere missionarischen Ziele.

- Sie sind bereit, mit uns gemeinsam das Leben und den Dienst zu gestalten.

- Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium.

- Sie formulieren deutlich Ihre Motivation, Ihre Erwartungen und Ihre Ziele für das Diakonie-Jahr.

 

Wie wir das regeln
- Sie erhalten einen auf ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag.

- Die Schwesternschaft zahlt ein ihren Möglichkeiten entsprechendes Gehalt.

- Kost und Wohnung werden in Höhe der Sachbezugswerte verrechnet.

 

Wo Sie mitarbeiten
- Sie arbeiten im Mutterhaus* oder im Krankenhaus, in Ihrem erlernten Beruf oder in einem anderen Arbeitsfeld der Schwesternschaft.
- Sie stimmen dies persönlich mit uns ab.

 

Wie es weitergeht
Nach dem Diakonie-Jahr eröffnen sich für Sie folgende Möglichkeiten:

- Sie beenden das Diakonie-Jahr in der Schwesternschaft ab und wenden sich neuen Zielen zu.

- Sie verlängern das Diakonie-Jahr um ein Jahr.

- Sie entscheiden sich, Probeschwester im Diakonissen-Mutterhaus Hebron zu werden.

 

Ansprechpartnerin

Schwester Christa Reichmann

0 64 21 / 805 - 213

 

* In der Hauswirtschaft oder in der Küche. In der Begleitung oder der Pflege von Feierabendschwestern. In der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Haus Sonneck, in der Hebrongemeinde und in Kinderbibelwochen. Oder in einem anderen abzustimmenden Bereich.